Was ist [satz:drama]?

Satz-Drama ist ein Verfahren, mit dem in kürzester Zeit Konflikte und Blockaden aufgedeckt und bearbeitet werden können.

Satz-Drama eignet sich u.a. für
• Teamentwicklung
• Konfliktbewältigung
• Systemische Aufstellungsarbeit (Familienaufstellung, Gruppenarbeit)
• Szenische Theaterarbeit
• Selbstmanagement 

„Satz-Drama“ bedeutet, sich erst einmal auf sich selbst zu konzentrieren und den Fokus auf den eigenen Körper auszurichten, das eigene Befinden zu erspüren und den tatsächlich wahrgenommenen „Ist-Zustand“ in einem einzigen Satz aus zu drücken.
Dann folgt man den Impulsen, die durch die mehrmalige Wiederholung dieses Satzes mit unterschiedlichem emotionalen Ausdruck entstehen und bleibt dem gegenüber aufmerksam, was sich dabei entwickelt. Durch diese mehrmalige Wiederholung steigen die damit verbundenen tiefer liegenden Gefühle auf. Entsprechend diesen Gefühlen verändert man den Satz so lange,  bis man an dem tiefsten Punkt seiner inneren ‚Landkarte‘ angekommen ist.
An diesem Punkt der inneren Wahrheit angelangt, wird es möglich, sich den ureigensten Schatten und Maskierungen zu stellen und die festgefahrenen Muster in Körper, Seele und Geist Schritt für Schritt zu befreien, so daß die zurück gehaltenen Energien wieder fließen können; man kann so neue Perspektiven und Handlungspotenziale entwickeln und ausprobieren.
Diese Wahrheit/Wirklichkeit verbindet sich mit allen Teilen des eigenen Wesens. In jeder Zelle des Körpers erreicht man dadurch das Stadium höchster Entspannung und tiefsten Friedens. So entsteht die Freiheit das Leben zu leben, das man selbst wählt.

Meine Arbeitsfelder:

Grundlagen der Kommunikation
Konstruktives Konfliktmanagement
Teamarbeit und Teamentwicklung

Szenische Arbeit und Coaching für Sänger

Was ist Satz-Drama?

Über mich

Kontakt